Heizungsbau

Effizient. Ökonomisch. Verlässlich.

Effiziente Wärme
mit geringem Brennstoffverbrauch

Eine moderne Heizungsanlage bietet Ihnen ökologische und wirtschaftliche Vorteile. Insbesondere in Altbauten nutzen viele Heizungssysteme noch viel zu viel an fossilen Ressourcen. Auch wenn auf Öl und Gas nicht ganz verzichtet werden kann, können Sie mit einer neuen Heizungsanlage viel Geld sparen und gleichzeitig die Umwelt schonen.

Mit einer innovativen Brennwerttechnik ist es möglich, mit weniger Brennstoff mehr Wärme zu erzeugen. Bei herkömmlichen Öl- und Gas-Heizungsanlagen gehen die heißen Abgase über den Kamin verloren. Bei einer modernen Brennwertanlage können die Abgase über konstruktive Maßnahmen zu flüssigem Wasser kondensiert werden. Mithilfe eines Wärmeüberträgers lässt sich diese Kondensationswärme beispielsweise als Heizwasser nutzen. Öl- und Gasheizungen lasen sich auf diese Weise wesentlich effizienter und sparsamer nutzen. Sie können hier mit Einsparungen von durchschnittlich 30 % rechnen.

Was ist Biomasse?

Eine Alternative stellen die nachhaltigen Pellet-Heizungen dar. Kurzum handelt es sich hierbei um eine Wärme, die quasi nachwächst. Immerhin gehören Deutschland und Österreich zu den waldreichsten Regionen in Europa. Da Holz während des Wachstums dieselbe Menge an CO2 aus der Umgebungsluft aufnimmt, welche später auch wieder bei der Verbrennung frei wird, lässt sich ein CO2-Anstieg bei diesem Brennstoff vermeiden.

Holzpellets werden daher auch als CO2-neutrale Biomasse bezeichnet. Die Holzpellets werden über eine Förderschnecke automatisch oder manuell per Hand dem jeweiligen Pelletofen zugeführt. Beachten Sie, dass diese Anlagen sogar staatlich gefördert werden.

Wollen Sie ein eigenes Kraftwerk?

Nicht unerwähnt bleiben sollen Heizungsanlagen mit Brennstoffzelle. Hiermit können Sie nicht nur Heizwärme erzeugen, sondern auch elektrischen Strom. Das Prinzip beruht auf einer sogenannten Kraft-Wärme-Kopplung. Wasserstoff reagiert hier mit Sauerstoff, wobei Wasser als Nebenprodukt entsteht. 

Bei einer solchen Heizung wird Gleichstrom erzeugt, der in einen Inverter geleitet wird. Dort erfolgt eine Umwandlung in Wechselstrom und kann direkt vom Verbraucher genutzt werden. Über einen Wärmetauscher gelangt die Heizwärme zu einem Heißwasser-Pufferspeicher. Damit lässt sich sowohl das Trinkwasser als auch das Heizwasser für die Heizungsanlage erwärmen.

Freisteller_BlueGen_Solidpower_vorne_links_35x50cm_300dpi_39L

Was ist eine Wärmepumpe?

Ebenfalls zu den innovativen Heizungsanlagen gehört die Wärmepumpe. Hierbei wird die gespeicherte, thermische Energie aus der Umwelt genutzt, um Heizwärme zu erzeugen. Ähnlich wie bei einem Kühlschrank wird hier thermische Energie mit geringen Temperaturen auf ein höheres Niveau gebracht.

Im Gegensatz zum Kühlschrank erzeugt jedoch eine Wärmepumpe Heizenergie. Die thermische Energie kann aus der Luft, dem Boden oder dem Grundwasser entzogen werden. Zu den innovativen Wärmepumpen gehören die bewährten Geräte von Bosch, die auch als Junkers Bosch bekannt sind.

Suchen Sie sich das richtige Produkt aus.

Wir haben uns auf moderne Heizungsanlagen spezialisiert, sodass wir Ihnen ein umfangreiches Leistungsspektrum anbieten können. Hierzu gehören beispielsweise:

  • Errichtung einer neuen Heizungsanlage
  • Umbau einer bestehenden Anlage
  • Einbau von Wärmepumpen
  • Ausbau, Reparatur oder Wartung von Anlagen
  • Planung und Montage von Heizungsanlagen aller Art
  • Unterstützung moderner Brennwerttechnik
  • Installation von Fußbodenheizungen
  • Montage von Wandheizungen
  • Errichten von Solaranlagen
  • Schornsteinsanierung
  • Montage von Außenschornsteinen
  • Lieferung und Montage von Kaminen, Kachelöfen und Standöfen

Was kostet meine neue Heizung?